Melde dich jetzt an!

Anmeldeschluss ist der 31. Dezember 2018

 

Spieler Staff Fan

Teamberichte vom 14.7.2018

Berichte aus den Teams

Der letzte Tag in Prag. Traditionellerweise stehen für die ausgeschiedenen Teams heute Sightseeing, Shopping und der Besuch der Finalspiele an. Aber es gab erfeulicherweise auch noch einige Teams, welche noch im Rennen waren.

 

Eagles B13

Eagles B13

Der letzte Morgen in Prag startete für das Team gemütlich. Der späte Zmorgen um 9:00 Uhr wurde grundsätzlich pünktlich besucht, und so konnten wir uns um halb 11 Uhr komplett zum Abmarsch bereit machen.
Erster Programmpunkt war der A-Final der U14 Boys. Im Final war die andere Schweizer Grossdelegation Zug United. Souverän gewannen die Jungs 4:1 gegen die tschechische Mannschaft Chodov.
Weiter ging es zum Jump Park von Prag. Die eine geplante Stunde wurde zu zwei, denn die Jungs sollten einerseits müde werden für die Carfahrt, andererseits war der Wartebereich für uns Betreuer angenehm kühl und mit Getränken ausgestattet. Die Jungs schlugen Saltos nach Saltos, spielten Völkerball und schwitzen wie noch in keinem Spiel an den Prague Games.
Nach sehr langer Diskussion und kleinen Entscheidungsschwierigkeiten von Handy-fokussierten Jungs, entschieden wir uns für einen Kebab. Ein überforderter Kebab-Verkäufer und ein Team-Foto später, machten wir uns auf den Weg den B13-Final des B-Tableaus in einer nahen gelegenen Halle zu schauen.
Das Eagles-Team hatte immer noch sehr viel Energie, die Trainer dafür immer weniger. Es war Zeit, etwas Ruhe zu bekommen. So machten wir uns auf ins Einkaufszentrum, damit die Jungs noch ihr letztes Geld verputzen können. Geplant war das Harfa, gelandet sind wir schlussendlich jedoch im Palladium. Besonders Miro freute sich über den Navigierfehler und das Team hatte eine Stunde Zeit herumzurennen.

Um 20:30 Uhr hiess es dann: Auf wiedersehen Prag. Zusammen mit den restlichen Teams, welche im Wellness Hotel mit geschlossenem Wellnessbereich logierten, verliessen wir mit dem Car die Stadt.
Die Nachfrage nach dem Hotspot-Passwort stieg, beschäftigt haben sie sich dann aber unter anderem mit sensationellen Gangtänzen. Man beachte die Anschnallpflicht im Reisecar! Der erste Stop um 00:00 Uhr war bereits in Deutschland. Die Jungs bekamen noch einmal Bewegung und konnten ihren Zuckervorrat aufstocken. Was danach passiert ist, kann ich selber nicht schildern, da mein Schlaf stärker als die Lautstärke war. Ich vermute jedoch, es gab keine weiteren grossen Zwischenfälle mehr, die wären mir bestimmt zu Ohren gekommen.
In Zürich kamen wir pünktlich um 6:25 Uhr an. In müde Gesichter wurde ein Lächeln gezaubert bei der Ankunft. Sie waren wieder zu Hause und die Familie erwartete sie schon. Aber es ging auch eine Reise zu Ende, welche die Jungs, so hoffe ich, in guter Erinnerung halten werden. Der Rückblick der Eagles auf die vergangenen Tage ist also sicherlich auch ein kleines Schmunzeln wert.
Hippos G16

Hippos G16

Der letzte Tag in Prag begann mit einem späten Frühstück im Hotel. Nach der Abgabe des Gepäcks brachen wir auf um die Sharks B18 Jungs als Fans zu unterstützen.
Dann gingen wir ins Einkaufszentrum und assen zu Mittag. Danach vergnügten wir uns im Einkaufszentrum und haben uns die Finalspiele der restlichen Teams angesehen.
Später genossen wir in einem Restaurant unser letztes Abendessen in Prag.

D'Hippo-Story:
- Bizeli iquetscht im poschtichörbli!!!
- Helfe bim poschte fürd Heifahrt...!
- Mhh... Esse isch immer guet!
- En churze Bsuech ide Finalhalle!