Wichtige Infos

Reise

Reiseinformationen folgen im Mai/Juni 2024

Material

Die Turnierbändel, Stadtkarten, das aktuelle Turnierprogramm und die Sanitätstaschen werden bei der ­Trainersitzung am Montagabend überreicht.

ID und Turnierbändel

Gültig ab Dienstag für den öffentlichen Verkehr (Metro, Bus, Tram)

Alle Fans können den Turnierbändel und die Stadtkarte an der Rezeption unseres Team-Hotels ab Montag, 10:00 Uhr, abholen.

ACHTUNG: Die Bändel müssen unbedingt während der ganzen Woche fest am Handgelenk befestig sein, ansonsten sind sind die Bändel bei allfälligen Kontrollen nicht gültig. Der Cheftrainer ist dafür ­verantwortlich. ID’s unbedingt mitnehmen. Ab zehn Jahren muss man sich unter Umständen ausweisen können.

Finalprogramm

Finals am Samstag in der Halle Podvinný Mlýn. Gewisse Finalspiele finden bereits am Freitag statt.

Verpflegung

Frühstück 06:00 bis 10:00 Uhr, frühere Essenszeiten müssen spätestens um 18:00 Uhr am Vortag bei Tino Erni beantragt werden. Zum Frühstück werden die Teams selbständig kommen. Die Essens­zeiten sind individuell (je nach Programm).

Das Abendessen am Sonntag nehmen wir in unserem Hotel DUO ein. Ab Montag erhalten die Teams einen Betrag von CZK 500 pro Person/Tag für das Mittag- und Abendessen. Wo das Essen eingenommen wird, entscheidet jede Teamleitung selbst. Wir empfehlen das preiswerte Einkaufszentrum Atrium Flora mit den diversen Take-Away-Ständen in der 1. Etage bei der U-Bahn-/Tram-Haltestelle Flora. Zusätzliche Restaurants sind auf den Hallenplänen eingezeichnet. Weitere Tipps werden an der Trainersitzung bekannt ­gegeben.

Tenue & Kleidung

An den Spielen treten alle Spielerinnen und Spieler immer gleich auf: Match-Dress, Match-Hose und weisse Stulpen. Die Torhüter dürfen auch ihren eigenen ­Goalie-Pullover anstatt Match-Dress oder Goalieshirt anziehen. Trainerinnen und Trainer tragen schwarze Poloshirts, Trainingshirts, Reiseshirts oder Matchdresses.

Individuelle Rückreise

Turnier-Infozentrum

Sporthalle Podvinný Mlýn
Podvinný Mlýn 11, Praha 9

Team-Hotel

Hotel Duo
Teplická 492/19   
Praha 9, 190 00

Taxi

In Prag gibt es zahlreiche Uber, die sehr kostengünstig sind. Einfach Uber herunterladen und Taxi buchen.

Verhalten bei Unfällen

  1. Information an die Medical-Verantwortliche Bea Chartier.
  2. Bea Chartier informiert Tino Erni, falls Abklärungen im Spital notwendig sind.
  3. Spital Motol vorinformieren +420 224 433 682
  4. Verletzter Spieler:in wird ins Spital begleitet (Medical Staff)
  5. Tino Erni informiert das OK.


An Turniertagen Sanitätsposten in jeder Halle vorhanden; sollte ein Transfer Mittwoch bis Samstag ins Spital (möglichst Motol!) notwendig sein, das obenstehende Vorgehen befolgen.

Notfallnummern

Krankenwagen 154
Polizei (City) 156
Feuerwehr 150
Helpline EDA +41 800 24-7-365

Spital Spital Motol
Praha 5, V uvalu 32/84
Tel. +420 224 433 682 (Tel. für Ausländer)

Fahrplan

Mit dem Turnierbändel kann man ab Dienstag den öffentlichen Verkehr (Metro, Bus, Tram) komplett gratis nutzen.

Fahrplan-App PID Lítačka

Spielregeln

Das Turnier wird nach den offiziellen IFF-Regeln gespielt.

Spielzeit

  • Alle Gruppenspiele und Playoff-Spiele bis und mit 1/8-Final: 2 x 15 Minuten, kein Timeout.
  • Ab Viertelfinale: 2 x 20 Minuten, letzte 3 Minuten effektiv gemessen, 1 Timeout.

Spielmodus

  • Gruppen von 4 Teams
  • Alle Teams steigen in die Playoffs auf
  • Der Gruppenrang ist entscheidend, in welcher Zwischenrunde das erste Playoff-Spiel gespielt wird.
  • Es gibt ein A- und B Playoff-Tableau
  • Alle Playoff-Spiele werden im Cup-System gespielt
  • Im A-Final wird der Kategoriensieger ermittelt
  • Im B-Final wird um Platz 17 gespielt.

Rangermittlung

  • Sieg 3 Punkte, Unentschieden 1 Punkt, Niederlage 0 Punkte.
  • Bei Punktegleichheit:
    1. Anzahl erzielte Punkte aus den Direktbegegnungen.
    2. Tordifferenz aus den Direktbegegnungen.
    3. Anzahl geschossener Tore aus den Direktbegegnungen.
    4. Tordifferenz aus allen Spielen.
    5. Anzahl der geschossenen Tore aus allen Spielen.
    6. Los.


Bei Unentschieden in Playoff- und Finalspielen:

  • 3 Penaltys pro Mannschaft.
  • Danach Penalty abwechslungsweise bis zur Entscheidung (penalty sudden death).

Offizielle Proteste

  • Schriftlich innert 15 Minuten nach Spielende.
  • Einreichen bei Jury oder Sekretariat in der Halle.
  • Gebühr: 1000 CKZ. Wird nur zurückbezahlt, wenn der Protest gutgeheissen wird.

Mannschaftsliste

  • Vor Turnierstart muss die Online-Spielerliste vollständig erfasst sein (für alle Zurich United Teams zentral erledigt).
  • Nur registrierte Spieler sind spielberechtigt.
  • Nachmeldungen sind nicht möglich!

Online Match-Protokoll

Die Matchprotokolle müssen immer bis spätestens 30 Minuten vor dem Spiel online erfasst werden.

Wartezeit

  • Max. 5 Minuten nach offiziellem Spielbeginn.
  • Danach 0:5 Forfait-Niederlage.
  • Kommt ein Team zweimal zu spät, wird dieses vom Turnier ausgeschlossen.

Spielberechtigung

  • Ein Spieler kann nur in einem Team pro Kategorie spielen.
  • Ein Spieler kann in mehreren Kategorien sowie Teams seines Clubs spielen, sein Alter muss aber der gegebenen Altersgruppe entsprechen!
  • Mädchen dürfen in den Kategorien B12-B16 mitspielen.
  • Jeder Spieler muss seine Identitätskarte dabei haben.
  • Protest gegen unzulässige Spieler muss bis zum Ende der Halbzeitpause eingereicht werden (Gebühr 1000 CZK).


Ausnahme Overaged-Spieler:

  • B12-B18: 1 Spieler, welcher um ein Jahr älter ist als der älteste Jahrgang der Kategorie.
  • G12-G18: 2 Spielerinnen, welche um ein Jahr älter sind als der älteste Jahrgang der Kategorie.
  • Die Overaged-Spieler dürfen nur in dem Team spielen, für welches sie offiziell diese Ausnahme erhalten haben!
  • Overaged-Spieler müssen vor Turnierstart auf der elektronischen Teamliste erfasst sein.

Rote Karten

  • Rote Karte 1 – Ausschluss für den Rest des Spiels.
  • Rote Karte 2 – Ausschluss für den Rest des Spiels und für das nächste Spiel.
  • Rote Karte 3 – Turnierausschluss.

Tenue-Regel

  • Erstgenannte Mannschaft ist Heimmannschaft und hat das Tenuewahlrecht.
  • Die im Internet veröffentlichten Farben sind nicht verbindlich.

Einlaufen

  • Keine Möglichkeit in der Halle.

Garderoben

  • Sind nur in der Zeit rund um das Spiel benutzbar.
  • Während des Matches Taschen in die Halle mitnehmen!
  • Der Organisator übernimmt keine Haftung für verlorene oder gestohlene Wertsachen!

Spielplan

  • Änderungen vorbehalten!
  • Jede Mannschaft vergewissert sich über die genaue Anspielzeit.
  • Spielpläne in der Prague Games App oder auf www.praguegames.cz.

Preise

  • Der Gewinner jeder Kategorie erhält einen Pokal.
  • Die ersten vier Teams erhalten ein Diplom sowie Medaillen (20 Stück).
  • Der Sieger des B-Tableau bekommt ebenfalls Medaillen (20 Stück).
  • Ausgezeichnet werden pro Kategorie der beste Torhüter, der beste Torschütze sowie der beste Spieler.
  • Die Preisverleihung findet im Anschluss des Finalspiels der jeweiligen Kategorie statt.
 

Verhalten

  • Alle Teilnehmer halten sich an die Hausordnung des Hotels.
  • Auf den Hotelgängen und in den öffentlichen Hotelbereichen wird nicht gerannt oder Lärm gemacht und schon gar nicht Unihockey gespielt! Es wird Rücksicht auf andere Hotelgäste genommen.
  • Die Teamleitung ist für die Ordnung/Sauberkeit in den Zimmern des eigenen Teams verantwortlich. Wir erwarten einen sorgsamen Umgang mit den Zimmern, dem Mobiliar sowie ein angemessenes Verhalten jedes Einzelnen.

Fenster

Da das Hotel 19 Stockwerke hat und nicht alle Teams in den unteren Stockwerken einquartiert sein können, bleiben alle Fenster grundsätzlich geschlossen bzw. werden nur schräg gestellt.

Am Abend, wenn es draussen dunkel ist, kommen bei Zimmerbeleuchtung durch schräg gestellte Fenster Insekten ins Zimmer. Dann auf geschlossene Fenster achten. Ein Zimmerwechsel wegen ­Insekten wird es nicht geben!

Sorgsamer Umgang mit dem Mobiliar

Es werden keine Schränke, Betten etc. beschädigt. Sollten Schäden am Mobiliar entstehen, muss die Delegationsleitung umgehend informiert werden. Schäden, welche bereits bei Bezug erkennbar sind, müssen ebenfalls sofort der Delegationsleitung gemeldet werden.

Tägliche Ordnung muss eingehalten werden

Wir erwarten, dass die Zimmer am Morgen «sauber» verlassen werden. Das bedeutet, dass jeglicher Abfall im Kübel entsorgt ist und keine verderblichen Lebensmittel herumliegen. Die Duvets und Kissen gehören in die Bett- und Kissenanzüge und Decken und Kissen sind auf dem jeweiligen Bett.

Für die Einhaltung ist die Teamleitung verantwortlich.

Kein Vandalismus

Es werden keine Gegenstände (z. B. leere Flaschen und sonstiger Abfall), Kleidungsstücke usw. aus dem Fenster geworfen oder in den öffentlichen Bereichen des Hotels verteilt.

Ruhezeiten

  • Ab 22:00 Uhr sind keine Spieler mehr auf den Hotelgängen anzutreffen, es sei denn, die Teams kommen erst später zurück ins Hotel zurück. In diesem Fall verhält man sich leise, so dass andere Hotelgäste nicht gestört werden.
  • Folgende Nachtruhezeiten gelten:
    B12 bis B/G14 22:00 Uhr, B15 bis B/G16 22:30 Uhr, B/G18 23:00 Uhr
  • Für die Einhaltung der Ruhezeiten sind die Teamverantwortlichen zuständig.
  • Jungen haben nichts in den Zimmern der Mädchen verloren und umgekehrt!


Die Delegationsleitung behält sich bei groben Verstössen vor, die Eltern des Teilnehmers umgehend zu informieren und weitere Konsequenzen zu ziehen.

Ernsthaftigkeit

Wir nehmen dieses Trainingslager und das Turnier sehr ernst. Wir sind Vorbilder für unsere Juniorinnen und Junioren und wir geben für sie das Beste in dieser Woche.

Leitersitzungen

Die erste OK-/Trainersitzung findet am Montagabend 22:00 – 23:30 Uhr im Hotel OLYMPIK statt. ­Weitere Sitzungen können vom OK-Chef/Organisator Prag einberufen werden.

Online Match-Protokoll

Die Matchprotokolle müssen immer bis spätestens 30 Minuten vor dem Spiel online erfasst werden.

Einlaufen

Trainingstag: Das Einlaufen (Joggen, Ballspiele, Fangspiele etc.) soll bereits vor den Trainingseinheiten stattfinden. Ebenfalls sollen die wichtigsten Übungen sowie die Blockeinteilungen etc. schon vorgängig bekannt sein. So sind effiziente Trainings garantiert.

Turnier: Fürs Einlaufen bei den Spielen gilt das Gleiche. Ihr erhaltet in den Hallen keine Zeit fürs ­Einspielen.

Programm

Das detaillierte Wochenprogramm ist für die Teams absolut verbindlich. Allfällige Programmänderungen sind nur nach Absprache mit dem OK möglich. Als Ausnahmen gelten die freien Zeiten ­zwischen, vor und nach den Spielen und Trainings. Dort liegt die Programmentscheidung (Baden, Fussball spielen, Spiele schauen, in die Stadt gehen etc.). bei den Teamstaffs.

Daily News

Täglich werden die wichtigsten Neuigkeiten über unsere Website www.zurichunited.ch sowie ­Facebook und Instagram verbreitet. Dem Staff steht immer die Möglichkeit offen Bilder/Videos, kurze Geschichten zu zustellen, damit diese eingebaut werden können.

Fotos sind auch auf Flickr von Zurich United zu finden.

Detaillierte Informationen werden an der Trainersitzung kommuniziert.

Aufgaben der Teamführung

Alle Teams werden von einem Staff von mindestens zwei Erwachsenen betreut, bestehend aus:

  • Trainer/in
  • Assistent/in
  • Evtl. Betreuern (max. 2 Erwachsene G/B 12 – 14, max. 1 Erwachsener G/B 15 – 18).


Der/die Trainer/in ist/sind in allen Belangen (auch gegenüber dem OK) für die Teamführung verantwortlich. ­Zusammen mit dem/r Assistent/In und den Betreuern legen sie/er fest, wer welche Aufgaben im Staff wahrnimmt. Die Betreuung der Spieler/innen muss während 24 Stunden gewährleistet sein.

Die Betreuer unterstützen das Trainer/Assistenz-Duo vor allem in «nicht-sportlichen» Belangen, wie:

  • Betreuung der Spieler/innen während der Hin- und Rückreise.
  • Begleitung des Teams während allen Transfers in Prag.
  • Begleitung des Teams während der Essen.
  • Organisation von Esswaren, Getränken, etc. sowie Suche von geeigneten Verpflegungsplätzen (Restaurants).
  • Bewachung der persönlichen Sachen während Trainings und Spielen.
  • Unterstützung bei der Einhaltung der Zimmer- und Nachtruhe.
  • Betreuung Kranker/Verletzter im Hotel sowie Hilfeleistung bei Notfällen.
  • Erkunden von Rahmenprogrammaktivitäten wie Schwimmbad, Sehenswürdigkeiten etc.


Diese Aufzählung ist nicht abschliessend.

Der Informationsfluss zwischen Staffs und OK in Prag läuft vorwiegend via WhatsApp. Bei Vodafone Tschechien kann man für 800 CZK (ca. 33.00 CHF) eine DATA SIM-Karte mit einem 10 GB-Datenpaket kaufen. Zurich United stellt jedem Team auf Wunsch leihweise einen Mobile Hotspot zur Verfügung, in welchem man diese DATA SIM-Karte verwenden kann, so dass die Erreichbarkeit jederzeit gewährleistet ist.

Ganz wichtig ist, dass wir uns als Schweizer Delegation verstehen und auch die anderen Schweizer Delegationen und Teams unterstützen und uns nicht destruktiv verhalten.

Spieler/innen, welche selbständig mit den Eltern heimreisen, müssen vor Beginn des Turniers schriftlich durch die Erziehungsberechtigten beim OK (Webseite) abgemeldet werden. Des Weiteren ist es nicht erwünscht, dass Spieler/innen während des Prag-Aufenthalts Ausflüge etc. mit Angehörigen unternehmen.

Bei Unklarheiten steht das OK von Zurich United gerne zur Verfügung.

Anforderungsprofil an eine Trainerin, an einen Trainer von Zurich United

Jedes Kader erhält zwei TrainerInnen und einen/eine BetreuerIn. Diese organisieren den Informationsfluss an alle. Der Staff ist für das Verhalten der SpielerInnen am Kick-off, der Car Hin-/Rückreise sowie der gesamten «Reise» in Prag verantwortlich.

Der/die TrainerIn:

  1. Erfahrung:
    In Teamführung, Trainingsgestaltung und Coaching von Unihockeyteams.
  2. Ausbildung:
    Wünschenswert ist ein abgeschlossener J&S Grundkurs.
    Bevorzugt abgeschlossene J&S Ausbildung mit Zusatz Leistungssport.
  3. Vereinswerte, Ethik & Loyalität:
    Bereitschaft, die Werte und Philosophie des Vereins Zurich United durchzusetzen und zu fördern. Als Grundvoraussetzung gilt die Einhaltung der Versa Verpflichtungen (Unterschrift Versa). TrainerInnen verpflichten sich die zur Verfügung gestellten Kontaktangaben nicht zum Abwerben von SpielerInnen zu nutzen.
  4. Teamarbeit:
    Teamplayer-Mentalität und die Fähigkeit, mit Vereinsvorstand sowie allen Teilnehmenden respektvoll und zielorientiert zusammen zu arbeiten. Fähigkeit, mit dem erhaltenen Kader zu arbeiten und das Beste aus den SpielerInnen herauszuholen. Fähigkeit zur Förderung eines positiven Teamgeistes innerhalb der Mannschaft.
  5. Kommunikation:
    Effektive Kommunikation mit SpielerInnen, Eltern und Verein. Fähigkeit zur Vermittlung von klaren Anweisungen.
  6. Spielphilosophie:
    Fähigkeit innert nützlicher Frist eine klare und einfache Spielphilosophie zu entwickeln und umzusetzen. Förderung aller SpielerInnen zu gleichen Teilen -> Vorgabe Zurich United: Alle SpielerInnen sollen in Prag in der Qualifikationsphase zu gleichen Teilen Spielzeit erhalten und ihre Erfahrungen in Internationalen Spielen sammeln können. Ebenfalls sollen alle auch in der KO Phase Möglichkeiten erhalten ihre Erfahrungen zu machen. Dennoch hat der Erfolg des Teams in der KO Phase Priorität.


Dieses Anforderungsprofil soll sicherstellen, dass der/die TrainerIn von Zurich United die Ziele und die Werte des Vereins respektiert, sich auf die sportliche «Reise» konzentriert und in enger Zusammenarbeit mit dem Verein jedem/jeder TeilnehmerIn ein großartiges und bleibendes Erlebnis ermöglicht.

Kaderbildung und Teamzuteilung der TrainerInnen

Zurich United definiert die Anzahl Teams (Maximal 11 Teams). Nach Anmeldeschluss (31.12.) definiert die Sport Kommission die zu besetzenden Teams anhand der Anmeldungen pro Kategorie. Die Selektion der Kader erfolgt durch ein möglichst breit abgestütztes Team aus verschiedenen Vereinen. Die Selektion wird nach Möglichkeit mit TrainernInnen aus dem Leistungssport sowie mit aktuellen Spielerinnen und Spielern aus höchster Liga durchgeführt. Anschliessend werden die Teams nach besten wissen und gewissen durch die Sportchefs der beiden Abteilungen Boys und Girls gemeinsam definiert und für die gemeldeten TrainerInnen und BetreuerInnen zusammengestellt. Die Grösse der Teams ist auf 16 SpielerInnen und zwei TorhüterInnen definiert. Priorität haben in erster Linie KaderspielerInnen aus Zürcher Vereinen.

Die Teams haben die Möglichkeit, sich auf die Prague Games vorzubereiten, indem sie zwei bis drei Trainingsslots an den von Zurich United ausgewählten Trainingsstätten nutzen. Dort können die Teams die ersten gemeinsamen Schritte für das bevorstehende Turnier in Angriff nehmen. Die Trainings von Zurich United sind den Vereinen gegenüber nicht zu priorisieren und sind nicht als obligatorisch zu definieren. Vorrang haben Trainingstage, Trainingsweekend usw. welche die SpielerInnen im eigenen Verein als Termin erhalten.